loading
italiano english
andrea whal Menu

Die chinesischen Schulen des Feng Shui


SCHULEN

feng shui


Formschule

Die Formschule ist das älteste System des klassischen Feng Shui. Sie wird durch die sogenannte "vier himmlischen Wächter" dargestellt, die aussagen, wie ein Haus, ein Grundstück optimalerweise von der Umgebung umarmt und geschützt wird.
Den Schutz im Rücken bildet die "schwarze Schildkröte" in Form eines Berges, Hauses oder Wand, der höhere "grüne Drachen" auf der linken Seite und der niedrigere "weiße Tiger" auf der rechten Seite. Im vorderen offenen Bereich, wo die Chi Energie sich sammeln soll um ihren Weg ins Haus zu finden, befindet sich der "rote Phoenix", der mystische Vogel.
Formen sind Bäume, Straßen, Flüsse oder andere Strukturen, die sich in der Umgebung ihres Hauses befinden. Diese können "gutes" Feng Shui (Sheng Chi) und "schlechtes" Feng Shui (Sha Chi) produzieren.


Die 5 Elemente

Die alten Chinesen benannten die 5 verschiedenen Arten von Energien oder Chi nach ihren jeweiligen Eigenschaften, Materialien, Formen und Farben: Wasser, Holz, Feuer, Erde und Metall. Diese Energien agieren untereinander, indem sie sich gegenseitig unterstützen, schwächen oder kontrollieren. Die gegenseitige Abhängigkeit ist immer gegenwärtig und in ständigem Wechsel.


Ba Zhai

Das Ba Zhai System entstammt dem klassischen San He System und basiert auf der Harmonie der verschiedenen Trigramme. Diese werden in zwei Gruppen mit jeweils vier harmonischen Richtungen aufgeteilt: der Westgruppe und der Ostgruppe. Jeder Mensch und jedes Gebäude gehört zu einer der beiden Gruppen und hat demnach vier Himmelsrichtungen, die ihn stärken und fördern und vier Himmelsrichtungen die ihn schwächen und hindern. Die acht Trigramme können wieder auf die 24 Berge des San He aufgeteilt werden und dadurch werden negative Richtungen mit ganz bestimmten positiven Richtungen ausgeglichen.
Es ist eine einfaches System und eignet sich gut für Wohnungen und Büros.


Kompass Schule

Die Kompass Schule erklärt, daß es in jedem Gebäude Bereiche gibt, die von Natur aus wesentlich günstiger sind als andere und sich auf das Wohl ihrer Bewohner, die dort leben oder arbeiten auswirken. Durch die Kompassrichtung erfahren wir den Chi Fluss in den verschiedenen Räumen des Hauses und erkennen die positiven wie auch die negativen Bereiche. Mit Hilfe des Grundriss erkennen wir die jeweiligen Energien des Hauses.


Fliegende Sterne

Beim Feng Shui der Fliegende Sterne geht es um die zeitliche Dimension. Es handelt sich um die Geburtsdiagramme und ist Teil des Feng Shui der "Drei Perioden". Diese Schule des Feng Shui interpretiert die energetischen Einflüße der Zahlen, aus denen man Hinweise auf die Natur des Chi in der Umwelt und seine Veränderungen im Zeitablauf entnimmt.
Vereinfacht ausgedrückt wird in diesem System das Baujahr und Einzugsdatum in ein Gebäude innerhalb von 20 Jahres Perioden energetisch festgehalten. Diese Perioden zusammen mit der gradgenauen Richtung der Eingangstür ergibt einen bestimmten Energiestrom, der sich in den Räumen verteilt und für jeden Raum ein Potenzial bildet. Diese Potenziale werden durch die äußere Umgebung und auch durch Raumnutzung freigesetzt. Sie werden in Zahlen dargestellt, die wiederum die 5 Elemente repräsentieren.
Die Jahres- und Monatsdiagramme der Fliegenden Sterne offenbaren, wie das Glück sich im jeweiligen Zeitraum ändert, und zeigt an, welche Richtungen von Monat zu Monat und Jahr zu Jahr günstig oder ungünstig sind. Zu wissen, wie man die Diagramme liest, verschafft einen entscheidenden Vorteil bei der zeitlichen Gestaltung Ihrer größeren Vorhaben und Entscheidungen.
Die Formel der Fliegenden Sterne offenbart das Muster der Chi-Verteilung in Häusern und Gebäuden und ermöglicht, günstige und ungünstige Sektoren zu identifizieren. Auss erdem wissen Sie, wann Sie sich von beeinträchtigten Räumen fernhalten müssen und welche Gegenmittel Sie anwenden können, um dem Unglück zu entgehen.


San He

Das San He ist neben der reinen Formschule das älteste System im Feng Shui. San He heißt übersetzt die "Drei Kombinationen". Gemeint sind die harmonischen Kombinationen aus Grundstücks- und Haustürrichtung, Richtungen von Bergen und Gebäuden in der Nachbarschaft sowie von Wasserläufen oder Straßen in der Nähe. Die Harmonien der Himmelsrichtungen leiten sich aus den acht Trigrammen und ihrer Verteilung auf die 24 Berge des San He Luopan ab. Die Trigramme sind abgeleitet aus der Harmonie von Yin und Yang.


3-Türen-Bagua

Dies ist ein System, das sich vor allem in Europa und Amerika ausgebreitet hat und ist eine vereinfachte Auslegung der acht Trigramme, die als Gitterraster unabhängig von der jeweiligen Himmelsrichtung oder Ausrichtung des Grundstücks für jedes Gebäude und jeden Raum gleichermaßen angewendet wird. ( Dieses System arbeitet ohne Kompass). Der Ausgangspunkt ist die Tür, sei es die Garten-, Haus- oder Zimmertür durch die das Chi eintritt. Das 3-Türen Bagua bezieht sich nur auf die einzelnen Lebensbereiche.




Cookie policy - Privacy

Copyright © 2020 Andrea Wahl
Architetto Andrea Wahl - Via L. Cagnola, 10 - 20154 Milano - +39 3482453358
[angiolini]


top